Reef Oasis Dive Club

Tauchplätze

Tauchplätze von
Grand Bahamas

Abgesehen vom Haitauchen bietet Grand Bahama einige der besten Tauchstellen. Von tollen Wracks bis hin zu exzellenten Riff- und Wandtauchgängen, und von Booten aus tauchen. Mit einer groβen Vielfalt an Meereslebewesen hat Grand Bahamas alles.

SHARKS' ALLEY

Tiefe: 15 m
Niveau: Geeignet für alle Ebenen

Die westliche Seite der Haifischallee. Verbindung mit Hydro Lab im Osten und Caves Sites im Süden. Ein sehr interessanter Tauchgang mit vielen Optionen für eine Tour. Benannt "Pretenders Wreck" für den45' kopfüberliegenden Schlepper dessen Rumpf die Boje ankert. Viele Graue karibische Riffhaie umkreisen das Gebiet, zusammen mit Hugh Grouper, Jacks und Spade Fisch, oft ein oder zwei Rochen. Und Sie wissen nie was es sonst gäben könnte!


Video Ansehen Auf der Karte Ansehen

ANN’S PARADISE

Tiefe: 13-16 m
Niveau: Anfänger

Anne war eine örtliche Lehrerin und Tauchenthusiastin. Diese Stelle war Anne’s Lieblingsstelle. Ein sehr schöner Ort mit starkem Korallenwuchs - Reihen von dicken Korallenköpfen. Immer viele Flamingo Zungen und Salat Blattschnecken auf diesem Riff. Hogfische und Gelbschwanz-Schnapper werden häufig gesehen.


Auf der Karte Ansehen

PICASSO GALLERY

Tiefe: 12-20 m
Niveau: Anfänger

Die Form dieses Riffs bildet eine grobe "Malerpalette". Man sagt, die Korallenköpfe an diesem Ort sind wie Meisterwerke in einer Kunstgalerie, man bewegt sich von einem Stück zum nächsten und sieht, was sie zu bieten haben. Farben sind fantastisch - eine Freude für Fotografen. Viel kleines Leben, Pfeilkrabben, Schnecken, Jungtiere. Sie können oft einen Stachelrochen oder einen Riffhai finden.


Auf der Karte Ansehen

THEO'S WRACK

Tiefe: 30 m
Niveau: Fortgeschritten

Theo's Wrack liegt etwa 1,5 Meilen von der Küste entfernt. Das Wrack ist etwa 230 Fuß lang und ruht auf dem Ozeanboden auf seiner Backbordseite, zwischen dem tiefen Riff und dem Drop-Off in einer Tiefe von etwa 101 Fuß. Der Bogen zeigt landwärts und das Heck seewärts, sie ruht auf einem flachen, sandigen Boden zwischen vereinzelten Korallenbänken. Zwei permanente Bojen, eine am Bug und eine am Heck, markieren die Position des Schiffes. Die Gewässer um das Wrack unterliegen Strömungen, die je nach Gezeiten variieren; Verwenden Sie die Bojen für einen sicheren Oberflächenaufenthalt. Seit sie 1982 gesunken ist, hat das Schiff zahlreiche Fische beherbergt und ist nun reichlich bewachsen. Besonders die Bogenankerkette hat prächtige gorgonische Seefächer. Der schattierte Teil des Rumpfes ist komplett mit orangefarbenen Gorgonien besetzt.


Auf der Karte Ansehen

CAVES 1 und 2

Tiefe: 18-24 m
Niveau: Mittlere

Zwei sehr interessante Seiten, die einen Besuch wert sind. Der Ort besteht aus dichten Korallenformationen mit Sporn- und Rillenkorallen, die voller Leben sind. So viele Risse, Ecken, Ritzen und Verstecke für Fische, dass es fast unmöglich ist, alles zu sehen! Beide Verankerungen liegen an einem abfallenden Abhang. Beginnend bei 60’ bis etwa 80-90' unten. Im tiefsten Teil dieser Stelle ist es möglich, eine versunkene Kammer zu sehen. Grouper, Jacks, Remoras und Haie, aus der benachbarten Shark Alley, sind häufige Sichtungen. Auf beiden Seiten des Geländes gibt es verschiedene Durchgänge, die man erkunden kann.


Auf der Karte Ansehen

TIGER BEACH

Tiefe: 6 m
Niveau: Mittlere

Wie Sie aus dem Namen entnehmen können, ist dies einer der einzigartigsten Tauchplätze der Welt, wo Sie Tigerhaie schwimmen sehen können, Sie können auch Ammenhaie zusammen mit Zitronenhaien sehen, andere Meereslebewesen existieren dort von riesigen Zackenbarschen zu Schnappern können.
Die Reise nach Tiger Beach wird vom 15. November bis 15. Mai angeboten.


Auf der Karte Ansehen

GALE'S GROTTO

Tiefe: 20-24 m
Niveau: Mittlere

Haie und Punktrochen sind hier häufig zu sehen. Es gibt eine Korallenhöhle, die etwa 100 Fuß durch das Riff führt. Die Höhle wird von Soldaten- und Eichhörnchenfischen bewohnt.


Auf der Karte Ansehen

ANGELS' CAMP

Tiefe: 10-14 m
Niveau: Anfänger

An der Anlegestelle finden Sie Korallenabschnitte, die von Ost nach West verlaufen. Parallel dazu verläuft ein großer Sandkanal - eine Verlängerung der Hai-Allee. Königin-, Grau- und Französische Engelfische sind oft in der Gegend angetroffen. Toller Ort, um Hummer, Stachelrochen, gefleckte Trommeln und sogar den einen oder anderen grauen karibischen Riffhai zu finden. Ein schooner, entspannender, zweiter Tauchgang.


Auf der Karte Ansehen

SEA STAR WRACK

Tiefe: 27 m
Niveau: Fortgeschritten

(Ehemals Emmanuelle) wurde im April 2002 gesunken. Das Schiff ist ungefähr 180 Fuß lang und sitzt aufrecht, in 2 Abschnitten in ungefähr 90 Fuß tiefem Wasser. Als Frachter verfügt sie über einen höhlenartigen Laderaum, der für Erkundungen offen ist, wo der Taucher sehen kann, wie das Schiff zum Sinken vorbereitet wurde, mit Zementballast und Löchern in der Seite des Rumpfes noch sichtbar. Das Wrack beherbergt heute viele verschiedene Arten von Fischen und Pflanzen, darunter einige der größten Pfeilkrebse der Gegend. Andere interessante Aspekte des Tauchgangs sind ein kleiner Kran auf dem Deck, voll mit Schnappschützen und die Chance für erfahrenere Wracktaucher, die Kombüse, die Mannschaftsunterkünfte und das Ruderhaus zu erkunden.


Auf der Karte Ansehen

PAPA DOC WRACK

Tiefe: 10-14 m
Niveau: Anfänger

Eine Gruppe von Söldnern, die in der haitianischen Revolution kämpften, um Francois "Papa Doc" Duvalier zu stürzen, machte es nicht weiter als diese Stelle. Ihr 70-Fuß-Boot sank 1968 in einen Sturm. Noch vor zehn Jahren konnten Munitionsclips zwischen den verstreuten Korallenköpfen gefunden werden. Zwei Motorblöcke und verschiedene Teile des alten Shrimpers sind noch sichtbar.


Auf der Karte Ansehen

PLATE REEF

Tiefe: 18-24 m
Niveau: Mittlere

Hier haben sich viele Arten von Hartkorallen gebildet. Viele Plattenkorallen überschneiden sich über den Schwallkanälen. Das blaue Loch hier ist ziemlich groß und kommt direkt aus der Seite einer hohen Profilkoralle heraus. Mahogany und Gelbschwanz-Schnapper, Goatfish und Französische Grunts sind in der Regel zu sehen. Ein Favorit der Mitarbeiter.


Auf der Karte Ansehen

PYGMÄE HÖHLEN

Tiefe: 18-24 m
Niveau: Mittlere

Die hochkarätigen Korallen bilden hier kleine Höhlen. Man müsste die Größe eines Pygmäen haben, um durch sie zu schwimmen! Ziemlich oft verstecken sich Hummer oder gefleckte Muränen in diesen kleinen Spalten. Hier sehen Sie auch Läppplatten aus Hartkorallen. Häufig sehen Sie in der Nähe der Oberfläche Spatenfischschwärme


Auf der Karte Ansehen

Ben's Blue Hole

Tiefe: 12-15 m
Niveau: Anfänger

Diese klassische Stelle könnte als unser "Hausriff" angesehen werden, da sie direkt vor dem Resort liegt. Die Anlegestelle ist etwa 40-45 Fuß in einem Korallenkopf, direkt südlich des Stiftes können Sie eine große eingesunkene Hufeisenform im Sand sehen, dies ist Bens Blue Hole. Das Blaue Loch ist ein Trichter oder ein Kanal, durch den Frischwasser ins Meer gelangt. Das Mischen von Wasser schafft einen interessanten Ort, an dem sich Fische aufhalten können. Oft finden Sie einen große grüne Muränen oder Zackenbarsche unter dem Vorsprung des blauen Lochs. Wir sehen hier auch regelmäßig Karettschildkröten. Diese Seite ist sehr gut für Fotografen an einem sonnigen Tag, die es mögen von einem Korallenkopf zum nächsten zu schwimmen.


Auf der Karte Ansehen

LADY OF LUCAYA

Tiefe: 14 m
Niveau: Mittlere

Neben dem Liegeplatz befindet sich eine große Brücke die durchschwommen warden kann, die vor allem in den Sommermonaten mit Silversides gefüllt ist. Gleich östlich der Anlegestelle auf der anderen Seite der Öffnung befindet sich eine geflügelte Statue, die den Eingang der Brücke bewacht.


Auf der Karte Ansehen

REEF CARIBE

Tiefe: 10-14 m
Niveau: Anfänger

Diese Seite zeigt drei Streifen isolierter Korallenköpfen, die parallel zueinander verlaufen. Achten Sie sorgfältig auf Weihnachtsbaumwürmer und Federwedel. Die Spitzen der Köpfe sind mit verschiedenen Gorgonien und Seefächern bedeckt. Schweinsfische scheinen die Gegend ebenso zu besuchen wie die Stachelrochen mit ihren allgegenwärtigen Jackfisch Eskorten.


Auf der Karte Ansehen
 Wie kann ich Ihnen helfen?
Unterstützte Sprachen